Sicherheit und Effizienz durch gezielte Arbeitsvorbereitung.

Die korrekte Arbeitsvorbereitung und Planung von Arbeiten an unter Spannung stehenden Teilen bringt die grösste Sicherheit. Als Betriebsinhaber, Anlageverantwortlicher, Projektleiter oder Vorgesetzter von Mitarbeitenden tragen Sie eine wesentliche Verantwortung beim Erteilen von AuS-2-Aufträgen. In diesem Kurs wird explizit auf Verantwortung bezüglich Arbeiten an unter Spannung stehenden Teilen Stufe 2 eingegangen. So sind Sie in der Lage, die Arbeitsvorbereitung gestützt auf die gesetzlichen Grundlagen und ESTI-Weisungen vorzunehmen.

Im Plenum werden die theoretischen Grundlagen speziell zu Arbeiten unter Spannung (AuS 2) erarbeitet. Zusammen werden wir mögliche Arbeitsaufträge aufgrund von Praxisbeispielen erarbeiten und besprechen.

Inhalt

  • Gesetze, Verordnungen, Normen (StV, EN 50110, ESTI 100, 407)
  • Massnahmen zum Personen- und Sachenschutz
  • Arbeitsmethoden, Risikobeurteilung
  • Arbeitsanweisung, Arbeitserlaubnis
  • Gefordertes Werkzeug und Ausrüstung

Veranstaltungsziel

Die Teilnehmenden
  • sind in der Lage, eine AuS-2-Arbeit korrekt zu planen und kennen die gesetzlichen Vorgaben.
  • können die Schutzmassnahmen für die spezifischen Arbeiten gemässe Risikobeurteilung bestimmen und beschreiben.
  • sind in der Lage, einen verständlichen AuS-2-Arbeitsauftrag schriftlich zu formulieren.

Zielgruppe

  • Betriebsinhaber
  • Anlageverantwortliche
  • Projektleiter
  • Betriebsleiter
  • Fachkundige

Mitbringen

  • Persönliche AuS-Unterlagen (z.B. Arbeitsaufträge, SiKo)

Kontakt

Pascale Bernasconi
Administration

Hanspeter Carli
Fachverantwortung