Der elektrische Strom bringt uns grossen Komfort. Mit der Elektrizitätsnutzung sind aber auch Gefahren verbunden. Fehlende oder ungenügende Schutzmassnahmen können zu Elektrisierungen und zu tödlichen Stromschlägen führen.

Gemäss den einschlägigen Verordnungen dürfen Laien keine Arbeiten an elektrischen Anlagen und Geräten vornehmen. Personen, welche Reparatur- und Instandhaltungsarbeiten an elektrischen Erzeugnissen ausführen, müssen dafür instruiert sein.

Die Teilnehmenden erhalten einen Überblick über die rechtliche Situation und die damit verbundenen Einschränkungen. Anhand von Beispielen werden die Grundlagen der Elektrotechnik, die praktische Ausführung von einfachen Arbeiten und die richtige Durchführung der nötigen Kontrollen vermittelt.

Inhalt

  • Elektrotechnische Grundlagen
  • Wirkungen und Gefahren der Elektrizität
  • Rechtliche Aspekte und Verantwortung
  • Praktische Arbeiten, Tipps und Tricks
  • Einfache Kontrolle der Schutzmassnahmen

Veranstaltungsziel

Die Teilnehmenden
  • kennen die rechtliche Situation rund um das Elektrizitätsgesetz.
  • können anhand einfacher Beispiele die elektrischen Grössen im Stromkreis berechnen.
  • sind in der Lage, die Schutzmassnahmen zu erklären und einfache, praktische Reparaturarbeiten an Stecker und Kabel auszuführen.

Zielgruppe

  • Personal ohne elektrische Grundbildung
  • Dekorateure
  • Verkaufspersonal von elektrischen Geräten, Betriebsmitteln, Leuchten und Lampen

Kontakt

Debora Berrino
Administration

Nico Schroffenegger
Fachverantwortung