Der Patient erwartet von seinem Arzt grosses Fachwissen und eine höchstpräzise Arbeit. Der Arzt kann die Bedürfnisse seines Patienten nur erfüllen, wenn die ihm zur Verfügung stehende Technik auch in einem voraussehbaren Störungsfall einwandfrei funktioniert.

Seit dem 1. Oktober 2012 hat das HD 60364-7-710 «Anforderungen für Betriebsstätten, Räume und Anlagen besonderer Art – Medizinisch genutzte Bereiche» Gültigkeit in der Schweiz. Das HD wurde in gekürzter Form in die NIN 2015 übernommen. Wir zeigen Ihnen, wie medizinische Räume von der Stromquelle bis zur Steckdose normenkonform geplant werden.

Als Weiterbildung gemäss Art. 8, 9, 27 NIV geeignet

Inhalt

  • Rechtliche Grundlagen (NIN, BSR …)
  • Stromversorgung für medizinische Einrichtungen
  • Richtige Ausrüstung von einem Spitalverteiler Gruppe 2
  • Medizinische Räume nach NIN und HD 60364-7-710
  • Prüfung und Messungen in medizinischen Räumen
  • Erfahrungsaustausch
  • Fragerunde

Veranstaltungsziel

Die Teilnehmenden
  • kennen den korrekten Aufbau der Stromversorgung für medizinische Räume Gr. 2
  • kennen die nötigen Schutzgeräte, die für eine Schaltgerätekombination der Gr. 2 aufweisen muss.
  • wissen, wie ein Gr.-2-Raum korrekt installiert wird.

Zielgruppe

  • Elektroinstallateur EFZ
  • Elektro-Sicherheitsberater
  • Dipl. Elektroinstallateur
  • Elektroplaner
  • Betriebselektriker
  • Technische Leiter

Kontakt

Doris Keller
Administration

Thomas Hausherr
Fachverantwortung