Elektrifizierung der Mobilität allein bringt keine Nachhaltigkeit

Die Fachveranstaltung Energiezukunft 2020 wirft bewusst einen Blick auf die Herausforderungen, die zwingenden Massnahmen und die Notwendigkeit, wie Infrastruktur mit erneuerbaren Energiequellen für den rasant steigenden E-Mobilitätsbedarf zukünftig bereitgestellt werden muss. Mit der richtigen Infrastruktur und dem richtigen Know-how zum Praxistransfer. Anhand von bereits bestehenden Beispielen, wirbt die «Erneuerbare-Mobilität» für effiziente und CO2 neutrale Elektro-Mobilität! Wir werden ebenfalls über die alternativen Treibstoffe sprechen und ihre Potentiale diskutieren. Viel Raum soll für Diskussionen zwischen Teilnehmenden und Referenten bleiben.

Zielgruppe

Die Veranstaltung richtet sich an Energieversorger, Energiedienstleister, Elektro-/ Energieplaner, Elektro-Grosshändler, HLK-Techniker, Betriebs-Elektriker, Architekten, Vertreter von Gemeinden, interessierte Bauherren, Hausverwaltungen, Planer, Berater und Betreiber von Gebäude-Infrastruktur, Entscheidungsträger und Management.


Mir Ihrer Firma an die Energiezukunft 2020?

Wir erwarten 120 -140 Teilnehmende mit der Möglichkeit von bis zu acht exklusiven Ausstellerplätzen sowie weiteren Sponsorenmöglichkeiten. Die Energiezukunft 2020 ist eine sehr attraktive Veranstaltung mit bestem Networking und Erfahrungsaustausch auf hohem Niveau.  



Erfahren Sie mehr über Aussteller- und Sponsoringmöglichkeiten.
Download Sponsoren- und Ausstellerbroschüre (PDF)

Rückschau Energiezukunft vom 14.5.2019

Auf dem Weg zwischen Strategie und Realität

Zentrale Fragen einer nachhaltigen Energiezukunft wurden an der Tagung «Energien der Zukunft» in Dietikon gestellt. Es ging dabei nicht nur um die Energieerzeugung, sondern um das Gesamtbild: um die Balance zwischen nachhaltiger Stromerzeugung und dem Verbrauch, der durch die Verlagerung von fossilen Energieträgern zur Elektrizität ansteigt.

Weitere Vorträge befassten sich mit erneuerbaren Energien wie der Biomasse und der Geothermie. Auch auf Wärmepumpen zur Wärmebereitstellung in Gebäuden und auf die Elektromobilität wurde detailliert eingegangen. Ein Vortrag zu Optimierungen bei der Sektorkopplung durch Simulationen rundete die inspirierende, ausgewogene Tagung ab.

bulletin.ch Artikel lesen
Programm Energiezukunft 2019 (PDF)

Kontakt

Mirjam Tschopp
Administration

Stephan Jau
Fachverantwortung