Die Kontrollen nach einer Neuinstallation wie auch die periodischen Kontrollen stehen im Vordergrund. In einem Theorieblock werden alle Grundlagen nach der ESTI-Weisung 244, StV, SR 734.2, SR 734.31 und der SN EN 60598-2-3 vermittelt.

Mittels praktischer Postenarbeiten werden die vorgeschriebenen Kontrollen im Netz wie auch an Modellen in Kleingruppen durchgeführt und protokolliert.

Die erforderlichen Schutzmassnahmen werden detailliert erklärt.

Inhalt

  • Gesetzliche Grundlagen
  • Messungen an Beleuchtungsanlagen
  • Vor Inbetriebnahme
  • Periodische Kontrollen
  • Schutzmassnahmen
  • Steckdosen an Kandelabern
  • Dokumentation der Messergebnisse
  • Sicherheitsanforderungen an Messinstrumente
  • Persönliche Schutzausrüstung

Veranstaltungsziel

Die Teilnehmenden
  • kennen die relevanten gesetzlichen Grundlagen.
  • sind sicher im Umgang mit den Messinstrumenten und können die relevanten Messungen ausführen.
  • kennen die relevanten Schutzmassnahmen.

Zielgruppe

  • Leitende Netzmonteure
  • Netzelektriker
  • Instruierte Personen des Netzbaus

Voraussetzungen

Grundkenntnisse in Mess- und Elektrotechnik

Mitbringen

  • Komplette Schutzausrüstung (PSA)
  • Eigenes Messgerät (falls vorhanden)
  • Eigene Aufnahmeblätter für Leuchtstellen (falls vorhanden)

Kontakt

Pascale Bernasconi
Administration

Hanspeter Carli
Fachverantwortung