Eigenversorgungsanlagen mit oder ohne Verbindung zu einem Niederspannungsverteilnetz gelten als elektrische Installationen im Sinn der Niederspannungs-Installationsverordnung (NIV). Gemäss Art. 6 NIV braucht, wer elektrische Installationen erstellt, ändert oder instand stellt und wer elektrische Erzeugnisse an elektrische Installationen fest anschliesst oder solche Anschlüsse unterbricht, ändert oder instand stellt, eine Installationsbewilligung des Eidgenössischen Starkstrominspektorats (ESTI).

Bei Photovoltaikanlagen fallen die Installationsarbeiten ab den Anschlussklemmen der Panels unter die Bewilligungspflicht nach NIV. Die eingeschränkte Installationsbewilligung nach Art. 14 der NIV erlaubt Installationsarbeiten ab den Anschlussklemmen der Panels bis und mit dem Anlageschalter. Unter bestimmten Voraussetzungen, die in der NIV geregelt sind, kann die Bewilligung mit einer beim ESTI erfolgreich abgelegten Prüfung erlangt werden.

Kurskosten ohne ESTI-Prüfungskosten. Unverbindliche Preisangabe für die Prüfung CHF 1'200.-- und die Bewilligung CHF 350.--.

Bitte beachten Sie, dass Vorabklärungen zur Prüfungszulassung und alle weiteren Fragen zur Prüfungsanmeldung, Prüfung und Bewilligung direkt an das ESTI (Tel. +41 44 956 12 12) zu richten sind.


Mitbringen

Ein Taschenrechner ist für die Berechnungen hilfreich.
Falls Sie ein eigenes Messgerät besitzen, können Sie dieses für die Messungen vom 5. - 7. Kurstag mitbringen.

Contact

Doris Keller
Administration

Urs Schmid
Responsable technique